Elektrotherapie

Schließzeit
22. Dezember 2017
Brainboy
28. Mai 2018

Elektrotherapie

Liebe Patienten,

 

vor einiger Zeit habe ich an einer Weiterbildung für Elektrotherapie teilgenommen. Diese findet nicht nur in der Physiotherapie oder Ergotherapie Anwendung, sondern auch in der Logopädie.

Das vocaSTIM-Gerät wird zur Befundung und Therapie bei Stimmlippenlähmungen, Schluckstörungen, Gesichtslähmungen, aber auch bei Dysarthrien (neurogene Sprechstörungen) eingesetzt. Dabei werden sowohl der Schädigungsgrad der paretischen (gelähmten) Muskulatur als auch die sich daraus ergebenden optimalen Parameter für die Reizstromtherapie ermittelt.

Dieses Verfahren stützt sich auf die neuesten Erkenntnisse aus der Neurophysiologie, um die Regeneration geschädigter oder gelähmter Nervenbahnen sowie die Kompensationen ausgefallener Funktionen zu unterstützen und wieder anzuregen.

Durch nieder- und/oder mittelfrequente Stromformen erfolgt eine nervale Stimulation. Vorhandene Schmerzen können gelindert werden und es wirkt auf das betroffene Gebiet durchblutungsfördernd. Außerdem wirkt die Muskelstimulation einem Abbau von Muskelfasern (Muskelatrophie) im betroffenen Gebiet entgegen.

Zur Fortführung im häuslichen Bereich kann ein Patientengerät beantragt und geliehen werden. Zur häuslichen  Weiterführung der Therapieinhalte wird eine patientenbezogene Therapiekarte mitgegeben. Der Vorteil besteht darin, dass eine Therapieverlaufskontrolle auch während der Eigenbehandlung zu Hause entsteht. Die Kostenübernahme muss bei der jeweiligen Krankenkasse erfragt werden.

 

Mein Ziel wird sein, in naher Zukunft die Elektrotherapie auch in meinen Praxisräumlichkeiten anzubieten.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Website http://www.vocastim.de/

 

Ihre Logopädin Claudia Heidrich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.